KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
URN: urn:nbn:de:swb:90-12323

Zum Kreide/Tertiär-Übergang in NE-Mexiko: Geochemische Charakterisierung der Chicxulub-Impaktejekta. Hauptband

Harting, Markus

Abstract:
Die Kreide/Tertiär-Grenze charakterisiert eines der fünf großen Massensterben des Phanerozoikums. Dieser Faunenschnitt wird auf den Einschlag eines Meteoriten (Chicxulub-Impakt) zurückgeführt. Dieser fand vor 65 Ma Jahren auf der Yucatán-Halbinsel (Mexiko) statt. Sedimentprofile der Kreide/Tertiär-Grenze in NE-Mexiko liegen in vergleichsweise kurzer Distanz zur Chicxulub-Impaktstruktur. Aufgrund ihrer hohen Sedimentakkumulationsraten und der guten regionalen Aufschlussverhältnisse bieten sie eine hervorragende Möglichkeit, um die Abläufe vor, während und nach dem Impaktereignis untersuchen und charakterisieren zu können. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden anhand von sieben Kreide/Tertiär-Übergangsprofilen in NE-Mexiko die darin enthaltenen Ejektalagen geochemisch, mineralogisch und petrographisch charakterisiert. Ejektamaterial des Aufschlusses Beloc (Haiti) wurde ebenso wie Grundgebirgsklasten, Impaktite und Impaktschmelzen aus den Bohrungen Chicxulub-I, Yucatán-6, Sacapuc-I und Yaxcopoil-I untersucht und als Ver-gleichsmaterial herangezogen. An zwei Profilen NE-Mexikos (Rancho Nuevo und Mesa Juan-Perez) wurden sedimentgeoche ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Mineralogie und Geochemie (IMG)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2004
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen ID: 1000001232
Verlag Karlsruhe
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften (BGU)
Institut Institut für Mineralogie und Geochemie (IMG)
Prüfungsdaten 27.10.2004
Referent/Betreuer Prof. D. Stüben
URLs Band 2 - Anlagenband
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page