KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Neues Verfahren zur invarianten Objekterkennung und -lokalisierung auf der Basis lokaler Merkmale

Heintz, Rüdiger

Abstract:
Diese Arbeit befasst sich mit robuster Objekterkennung auf der Basis lokaler Merkmale. Es wird eine allgemeine Methodik zur einfachen Auswertung von Objekttransformationen vorgestellt. Mittels dieser Methodik wird ein Verfahren zur rotations-, skalierungsund verschiebungsinvarianten Objekterkennung auf der Basis modifizierter Gaborfilter entwickelt.
Die Flexibilität und Robustheit des entwickelten Verfahrens wird anhand dreier unterschiedlicher Beispielanwendungen nachgewiesen.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000006696
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Coverbild
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Informatik/Automatisierungstechnik (AIA)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2007
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-166-8
ISSN: 1614-5267
urn:nbn:de:0072-66962
KITopen-ID: 1000006696
Verlag Universitätsverlag Karlsruhe, Karlsruhe
Umfang V, 139 S.
Serie Schriftenreihe des Instituts für Angewandte Informatik / Automatisierungstechnik an der Universität Karlsruhe (TH) ; 18
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Angewandte Informatik/Automatisierungstechnik (AIA)
Prüfungsdaten 13.02.2007
Referent/Betreuer Prof. G. Bretthauer
Schlagworte Bildverarbeitung , Objekterkennung , Invarianz , Field programmable gate array , Farbbildverarbeitung , Bildbetrachtung , Bildanalyse , Bildauswertung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page