KIT | KIT-Bibliothek | Impressum
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000007334
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Von der Arbeits- zur Selbstbildungs- und Eigenleistungsgesellschaft : Aspekte und Thesen zum Wandel des Arbeitsbegriffs

Lenk, Hans

Abstract:
Unter Einbezug relevanter Studien und zahlreicher Aspekte wie Wertewandel, geänderte Bildungserfordernisse, Einfluss von und Umgang mit Medien und Technik geht Hans Lenk dem sich wandelnden Arbeitsbegriff nach. Er plädiert dafür, das von den Vereinten Nationen formulierte Recht auf Arbeit weiterzuentwickeln zu einem Recht auf Eigenleistung und persönliche Entwicklung und formuliert einschlägige Thesen zum Wandel des Arbeitsbegriffs die den Bedingungen der postindustriellen Arbeit Rechnung tragen.


Zugehörige Institution(en) am KIT Interfakultatives Institut für Entrepreneurship (IEP)
Institut für Philosophie (PHIL)
Publikationstyp Buch
Jahr 2008
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-198-9
ISSN: 1866-2218
URN: urn:nbn:de:0072-73349
KITopen ID: 1000007334
Verlag Universitätsverlag Karlsruhe, Karlsruhe
Umfang 67 S.
Serie Impulse für eine unternehmerische Gesellschaft ; 1
Schlagworte Arbeitssoziologie, Sozialphilosophie, Arbeitsbegriff, Eigenleistung, Grundeinkommen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page