KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Historische Ziegeldeckenkonstruktionen

Voormann, Friedmar

Abstract:
Bei Sanierungsvorhaben von Gebäuden, die etwa in dem Zeitabschnitt zwischen 1890 und 1930 erbaut wurden, stößt man häufig auf ebene massive Deckenkonstruktionen aus Ziegelhohlsteinen. Bei Spannweiten ab etwa 1,40 m findet man meistens zwischen den Ziegelsteinschichten Bewehrungen aus Flachstahl. Sowohl bei den unbewehrten als auch bei den bewehrten Ziegeldecken, den Stahlsteindecken stand den Bauschaffenden der damaligen Zeit eine große Vielzahl unterschiedlichster Konstruktionen zur Verfügung. Der folgende Beitrag gibt einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte dieser äußerst effektiven Deckentragsysteme.Bei Sanierungsvorhaben von Gebäuden, die etwa in dem Zeitabschnitt zwischen 1890 und 1930 erbaut wurden, stößt man häufig auf ebene massive Deckenkonstruktionen aus Ziegelhohlsteinen. Bei Spannweiten ab etwa 1,40 m findet man meistens zwischen den Ziegelsteinschichten Bewehrungen aus Flachstahl. Sowohl bei den unbewehrten als auch bei den bewehrten Ziegeldecken, den Stahlsteindecken stand den Bauschaffenden der damaligen Zeit eine große Vielzahl unterschiedlichster Konstruktionen zur Verfügung. Der folgende Beitrag gibt einen Ein ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Tragkonstruktionen (Inst. f. Tragkonstr.)
Publikationstyp Zeitschriftenaufsatz
Jahr 2004
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 0932-8351
KITopen-ID: 1000013918
Erschienen in Bautechnik
Band 81
Heft 8
Seiten 603 - 609
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page