KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Strukturaufklärung durch Mobilitätsmessungen an massenselektierten Clusterionen in der Gasphase

Oger, Esther

Abstract:
Ionenmobilitätsmessung ist eine Methode zur Strukturaufklärung von Ionen in der Gasphase. Durch Implementierung einer elektrodynamischen Ionenführung wurde die Selektivität des Experiments erhöht, so dass Mobilitäten von Clustern bestimmt werden können, die mit einer geringeren Intensität erzeugt werden können. Dies eröffnet erstmals die Möglichkeit Strukturen von Borcluster-Kationen und Zinnclustern zu bestimmen.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000014060
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Physikalische Chemie (IPC)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2010
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-453-9
urn:nbn:de:0072-140605
KITopen-ID: 1000014060
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang II, 131 S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Physikalische Chemie (IPC)
Prüfungsdaten 08.07.2009
Schlagwörter Strukturaufklärung, Ionenmobilität, Borcluster-Kationen, Zinncluster-Anionen, Zinncluster-Kationen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page