KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Dezentrales Lastmanagement zum Ausgleich kurzfristiger Abweichungen im Stromnetz

Kamper, Andreas

Abstract:
In dieser Arbeit wird ein vollständig dezentrales Konzept zum Last- und Erzeugungsmanagement vorgestellt, mit dem sich Stromverbraucher und dezentrale Stromerzeugungsanlagen selbst organisieren können, um kurzfristig präzise Laständerungen durchzuführen. Dabei sollen nicht nur größere Stromverbraucher in Industriebetrieben, sondern auch Haushaltsgeräte (z. B. Gefrierschränke) und dezentrale Stromerzeugungsanlagen einbezogen werden.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000019365
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2010
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-546-8
urn:nbn:de:0072-193651
KITopen-ID: 1000019365
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XVII, 184 S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Institut Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)
Prüfungsdaten 27.07.2009
Referent/Betreuer Prof. H. Schmeck
Schlagwörter Selbstorganisation, Regelenergie, Energieversorgung, Last- und Erzeugungsmanagement, Organic Computing, Lastmanagement
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page