KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Klimaschutz und Ernährungssicherheit : ein globaler ordnungspolitischer Ansatz zur Nutzung der Atmosphäre als Weltgemeinschaftsgut

Presse, André; Häußner, Ludwig Paul; Koeke, Sonja

Abstract:
Sachzwänge im internationalen Klimaschutz: 1. Weltweit wirksame Begrenzung von Emissionen, 2. Nutzung der Ressource muss einen Preis haben, um Anreiz für sparsamen Umgang zu geben, 3. Pro-Kopf-Lösung (auch von Bundeskanzlerin Merkel gefordert), damit Indien und China mitmachen. Input-Orientierung: Wer Kohle, Öl und Gas in den Wirtschaftskreislauf einspeist muss dazu das Recht zur Emission von 3 (bei Gas 2,5) Tonnen CO2 erworben haben. Die Zertifikate laufen wie Transportdokumente mit.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000019689
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Interfakultatives Institut für Entrepreneurship (IEP)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsjahr 2011
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-560-4
ISSN: 1864-1563
urn:nbn:de:0072-196890
KITopen-ID: 1000019689
Auflage 2., aktual. u. erw. Aufl.
Verlag KIT Scientific Publishing
Umfang 53 S.
Serie Impulse aus der Forschung : Arbeitspapiere des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship (IEP) des Karlsruher Instituts für Technologie / Interfakultatives Institut für Entrepreneurship ; 3
Schlagwörter Emissionsrechtehandel; Welthunger, Weltgemeinschaftsgüter, Klimawandel, Weltordnungs- und -wirtschaftspolitik, Weltordnungspolitik, Weltwirtschaftspolitik
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page