KIT | KIT-Bibliothek | Impressum
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000020949
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Untersuchungen zur Synthese von metallierten Diphosphanylsiloxanen und deren Anwendung zum Aufbau neuartiger Ligandensysteme

Kracke, Andreas

Abstract:
Die metallierten Spezies der Diphosphanylsiloxane können dazu genutzt werden, hybride anorganisch-organische Käfigmoleküle zu synthetisieren. Diese Ligandensysteme weisen verschiedenartige potentiellen Koordinationsstellen auf und sind so in der Lage, Ionen mit unterschiedlichen Ansprüchen zu koordinieren. Weiterhin konnten durch die oxidative Kupplung der metallierten Diphosphanylsiloxane unter P-P-Bindungsknüpfung phosphorreiche Ring- und Käfigstrukturen zugänglich gemacht werden.


Zugehörige Institution(en) am KIT Interfakultatives Institut für Nanotechnologie (Interfak. Inst. f. Nanotech.)
Institut für Anorganische Chemie (AOC)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2011
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-597-0
URN: urn:nbn:de:0072-209498
KITopen ID: 1000020949
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang 123 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Anorganische Chemie (AOC)
Prüfungsdaten 16.07.2010
Schlagworte Phosphor, Siloxane, Metallierung, Käfigstrukturen, Hybridverbindungen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page