KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo

Modellierung des Fahrers zur Untersuchung von Antriebssträngen in der 1DSimulation am Beispiel eines Radladers mit Hybridantrieb

Thiebes, Phillip; Vollmer, Thees

Abstract:
In der Antriebsstrangentwicklung wird vermehrt auf 1D-Simulations-Tools zurückgegriffen. Die übliche Modellierung des Fahrers in der Simulation als PIRegler zeigt in verschiedenen Punkten Schwächen. Im vorliegenden Beitrag wird eine alternative Modellierung des Fahrers vorgestellt und mit dem PI-Regler verglichen. Der wesentliche Unterschied besteht in der gleichzeitigen Berücksichtigung von Weg- und Geschwindigkeitsabweichungen gegenüber der reinen Geschwindigkeitsregelung. Es ergeben sich signifikante Vorteile durch den Einsatz des aufgezeigten Fahrermodells, die sich besonders bei Überlastanforderungen an das Fahrzeugmodell zeigen. Solche Belastungen können vermehrt bei der Simulation von Hybridantrieben auftreten, wenn diese mit Messdaten konventioneller Antriebsstränge beaufschlagt werden.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Fahrzeugsystemtechnik (FAST)
Publikationstyp Proceedingsbeitrag
Jahr 2010
Sprache Englisch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-599-4
ISSN: 1863-6489
URN: urn:nbn:de:swb:90-224117
KITopen-ID: 1000022411
Erschienen in Hybridantriebe für mobile Arbeitsmaschinen - 3. Fachtagung, 17. Februar 2011, Karlsruhe. Hrsg.: M. Geimer
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Seiten 47-60
Serie Karlsruher Schriftenreihe Fahrzeugsystemtechnik ; 7
Schlagworte Fahrermodell, Antriebsstrang, 1D-Simulation, Hybridantrieb, Geschwindigkeitsregelung
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page