KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Signalverarbeitung für optoelektronische Sensoren

Hauske, Maximilian

Abstract:
Optoelektronische Sensoren sind in der Automatisierungstechnik allgegenwärtig. Eine der wichtigsten Störquellen ist die künstliche Beleuchtung von Innenräumen. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Untersuchung von pseudozufälligen Sendesignalen für die Objektdetektion. Die Verschärfung der Störproblematik durch neuartige Beleuchtungsquellen stellt eine große Herausforderung dar. Lösungsansätze lassen sich im Bereich der digitalen Signalverarbeitung finden.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000028706
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Nachrichtentechnik - Communications Engineering Lab (CEL)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2012
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 1433-3821
urn:nbn:de:swb:90-287063
KITopen-ID: 1000028706
Verlag Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Serie Forschungsberichte aus dem Institut für Nachrichtentechnik des Karlsruher Instituts für Technologie ; 28
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)
Institut Institut für Nachrichtentechnik - Communications Engineering Lab (CEL)
Prüfungsdaten 15.05.2012
Referent/Betreuer Prof. F. K. Jondral
Schlagwörter Optoelektonischer Sensor, Lichtschranke, Signalverarbeitung, Störunterdrückung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page