KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Ontologie-basierte Monosemierung

Kleb, Joachim

Abstract:
Ontologien verlangen eine eindeutige Identifikation der darin beschriebenen Elemente. Mit der Einbindung natürlicher Sprache erhält auch die Thematik der Mehrdeutigkeit Einzug in die formal geordnete Darstellung. Eine eindeutige Suche anhand natürlicher Sprache erscheint daher zunächst als unmöglich. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Lösung des Problems der Ambiguität, die bei der Zusammenführung natürlich-sprachlicher Informationen mit dem durch Ontologien repräsentieren Wissen auftritt.

Abstract (englisch):
According to the Semantic Web a formal representation of knowledge is described by an ontology. This formal representation enables a unique identification of elements within an ontology. By the use of natural language for element annotation, ambiguity occurs and a unique element identification based on natural language cannot be guaranteed. This book describes an approach to identify the most relevant element described by a natural language term by reducing the aspect of ambiguity to a minimum.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000031500
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2015
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-958-9
urn:nbn:de:0072-315006
KITopen-ID: 1000031500
Verlag KIT Scientific Publishing
Umfang XVI, 331 S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Institut Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)
Prüfungsdaten 09.02.2012
Referent/Betreuer Prof. R. Studer
Schlagwörter Semantic Web, Mehrdeutigkeit, Disambiguierung, Graphentheorie, Spreading Activation Semantic Web, Word-sense disambiguation, Graph theory, Spreading Activation
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page