KIT | KIT-Bibliothek | Impressum
Open Access Logo
§
Volltext
URN: urn:nbn:de:swb:90-360958

Flavoenzyme und ein FMN-Riboswitch aus Escherichia coli sind Zielmoleküle für das Riboflavinanalogon Roseoflavin aus Streptomyces davawensis

Langer, Simone Nicole

Abstract:
Das Riboflavinanalogon Roseoflavin wird von Streptomyces davawensis produziert und in Zielzellen zu Roseoflavin-5'-mononukleotid (RoFMN) und Roseoflavinadenindinukleotid (RoFAD) umgesetzt. Flavoenzyme und ein FMN-Riboswitch aus Escherichia coli wurden als mögliche Zielmoleküle für Roseoflavin untersucht. 37 von 38 untersuchten Flavoenzymen konnten RoFMN/RoFAD binden. Die beispielhaft untersuchte Azobenzolreduktase AzoR aus E. coli hatte eine um 70 % reduzierte Aktivität in der RoFMN-Form. Auch der Riboswitch sroG aus E. coli reagierte auf RoFMN.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Biowissenschaften (IAB)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2013
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen ID: 1000036095
Verlag Karlsruhe
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Angewandte Biowissenschaften (IAB)
Prüfungsdaten 19.07.2013
Referent/Betreuer Prof. R. Fischer
Schlagworte Roseoflavin, Riboflavin, Flavoenzyme, Azobenzolreduktase, Riboswitch
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page