KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
URN: urn:nbn:de:swb:90-378530

Ein techno-ökonomisches Modell zur Netzplanung unter Berücksichtigung regulierter Netzentgelte - Ein integrierter Ansatz im Rahmen der wertorientierten Unternehmensführung am Beispiel der 110-kV-Verteilnetzebene

Schnabel, Stefan

Abstract:
Um Effizienzpotentiale in Stromübertragungs- und -verteilnetzen nutzbar zu machen, werden seit einigen Jahren optimierende Energiesystemmodelle für die Netzplanung entwickelt. Die vorliegende Arbeit erweitert die bisherigen ausgabenorientierten Optimierungsansätze um eine auf den Wert des Eigenkapitals ausgerichtete Bewertungsperspektive. Dabei werden die Erlöse aus regulierten Netzentgelten (u.a. nach der Stromnetzentgelt- und Anreizregulierungsverordnung) in der Bewertung berücksichtigt.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2013
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen ID: 1000037853
Verlag Karlsruhe
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Institut Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)
Prüfungsdaten 04.11.2013
Referent/Betreuer Prof. W. Fichtner
Schlagworte Netzplanung, Regulierung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page