KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000042778
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Erweiterte Überlegungen zur integrativen Vermeidung von Umweltauswirkungen am Beispiel der Stickoxidemissionen aus Abfallverbrennungsanlagen (KIT Scientific Reports ; 7680)

Richers, Ulf; Günther, Vivien

Abstract:
Die europäische Richtlinie über Industrieemissionen fordert die Anwendung der besten verfügbaren Technologien für den Umweltschutz. Aufgrund dieser Entwicklungen wurden in Deutschland die Grenzwerte für Abfallverbrennungsanlagen herabgesetzt. Am Beispiel der Stickoxidminderung wird ein sektorübergreifender Ansatz abgeleitet, der an Stelle einer Aufrüstung der Entstickungsverfahren an Abfallverbrennungsanlagen die Nutzung der effizienteren Technik an Kraftwerken als Dienstleistung vorsieht.

Abstract (englisch):
The European directive on industrial emission will require the use of the best available techniques for environmental protection. As a result of these developments, the legal emission limits of municipal solid waste incinerators were reduced in Germany. Using the example of nitrogen oxide emissions, a trans-sectoral approach is suggested. Instead of upgrading municipal solid waste incinerators the use of the more efficient technology in power plants as a service is suggested.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Forschungsbericht
Jahr 2014
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:0072-427787
KITopen ID: 1000042778
Reportnummer: KIT-SR 7680
HGF-Programm 36.01.01; LK 01
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang 74 S.
Schlagworte Industrieemissionsrichtlinie, Beste Verfügbare Techniken, Abfallverbrennung, Stickoxide, Emissionen Directive on industrial emission, Best Available Techniques, waste incineration, nitrogen oxides, emissions
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page