KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
URN: urn:nbn:de:swb:90-433592

Quantitative optische Spektroskopie einzelner metallischer Nanostrukturen

Husnik, Martin

Abstract:
Zur genauen optischen Charakterisierung einzelner Nanostrukturen wurde im Rahmen dieser Arbeit eine neuartige Fernfeld-Spektroskopiemethode entwickelt: das modulierte Gleichweg-Interferometer. Mit ihm ist es möglich, das Streu-, das Absorptions- und das Extinktionsquerschnittsspektrum einer einzelnen Nanostruktur direkt und quantitativ zu bestimmen. Mit dieser Technik untersuchten wir verschiedene Typen metallischer Nanoantennen und verglichen unsere Ergebnisse mit denen der Elektronen-Energieverlust-Spektroskopie sowie mit theoretischen Rechnungen.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Physik (APH)
Institut für Nanotechnologie (INT)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2013
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000043359
HGF-Programm 43.14.01 (POF II, LK 01)
Verlag Karlsruhe
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Angewandte Physik (APH)
Prüfungsdaten 25.10.2013
Referent/Betreuer Prof. M. Wegener
Schlagworte Einzelpartikel-Spektroskopie; Nanostrukturen; Streuung; Absorption; Extinktion
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page