KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Quantitative optische Spektroskopie einzelner metallischer Nanostrukturen

Husnik, Martin

Abstract:
Zur genauen optischen Charakterisierung einzelner Nanostrukturen wurde im Rahmen dieser Arbeit eine neuartige Fernfeld-Spektroskopiemethode entwickelt: das modulierte Gleichweg-Interferometer. Mit ihm ist es möglich, das Streu-, das Absorptions- und das Extinktionsquerschnittsspektrum einer einzelnen Nanostruktur direkt und quantitativ zu bestimmen. Mit dieser Technik untersuchten wir verschiedene Typen metallischer Nanoantennen und verglichen unsere Ergebnisse mit denen der Elektronen-Energieverlust-Spektroskopie sowie mit theoretischen Rechnungen.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000043359
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Physik (APH)
Institut für Nanotechnologie (INT)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2013
Sprache Deutsch
Identifikator urn:nbn:de:swb:90-433592
KITopen-ID: 1000043359
HGF-Programm 43.14.01 (POF II, LK 01)
Photonics crystals and metamaterials
Verlag KIT, Karlsruhe
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Angewandte Physik (APH)
Prüfungsdaten 25.10.2013
Referent/Betreuer Prof. M. Wegener
Schlagwörter Einzelpartikel-Spektroskopie; Nanostrukturen; Streuung; Absorption; Extinktion
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page