KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Analyse von Niederspannungsnetzen und Entwicklung von Referenznetzen

Gust, Gunther

Abstract:
Diese Arbeit beschreibt die Analyse von Grundsatzfragen der Niederspannungsnetzplanung mit Referenznetzen. Mit einem automatisierten Verfahren werden Kennzahlen und Belastungsgrenzen einer repräsentativen Stichprobe realer Niederspannungsnetze (NS-Netze) der BKW Energie AG erhoben. Die Netze werden in die Siedlungsklassen Streusiedlung, Weiler, Dorf, Klein/Vorstadt, Stadt und Gewerbe eingeteilt. Mit dem Random-Forest-Prognoseverfahren wird gezeigt, dass die installierte Transformatorleistung, die Anzahl der Hausanschlüsse und die Hausabstände die deutlichsten Unterscheidungsmerkmale der Netzklassen sind. Wegen der einheitlichen Dimensionierung der elektrischen Belastungsgrenzen der Netze sind diese nicht zur Unterscheidung der Netzklassen geeignet. Anhand vorgegebener Kennzahlen werden aus den realen Netzen Referenznetze selektiert. Das Verfahren ermöglicht es, die zur Auswahl herangezogenen Kennzahlen unterschiedlich zu gewichten oder auszutauschen. Mit einer Studie zur Aufnahmefähigkeit des Photovoltaikpotenzials wird der Netzausbaubedarf identifiziert und die Hochrechnung der mit den Referenznetzen ermittelten Netzausbaukosten au ... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000045150
Seitenaufrufe: 48
seit 25.04.2018
Downloads: 4277
seit 27.01.2015
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Informationswirtschaft und Marketing (IISM)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2014
Sprache Deutsch
Identifikator urn:nbn:de:swb:90-451509
KITopen-ID: 1000045150
Verlag KIT, Karlsruhe
Umfang X, 100 S.
Abschlussart Abschlussarbeit - Master
Schlagworte Niederspannungsnetze, Referenznetze, Grundsatzplanung, automatisierter Netzausbau, Photovoltaikpotenzial
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page