KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Zur Simulation des Rad-Schiene-Verschleißes bei Straßenbahnen

Heck, Jennifer

Abstract:
In dieser Arbeit wird eine Methodik zur Simulation des Rad-Schiene-Verschleißes bei Straßenbahnen entwickelt und auf relevante Betriebsbedingungen angewandt. Das Verfahren verknüpft eine Fahrdynamiksimulationen mittels MKS, eine Kontaktanalyse auf Basis der FEM und eine Verschleißberechnung. Die Simulationsergebnisse zeigen, dass die maximale Reibenergiedichte in sehr engen Gleisbögen deutlich höher ist als im Vollbahnbereich und liefern eine Rangfolge der betrachteten Einflussparameter.

Abstract (englisch):
In the present work, a methodology for the reliable simulation of wheel-rail wear of trams is developed and applied to relevant operating conditions. The methodology combines a multibody vehicle-dynamics simulation, a dynamic contact simulation based on FEM, and a wear calculation. The results show that the maximum friction energy density in very tight track curves is significantly higher compared to heavy rail systems. The sensitivity of the considered influence parameters on wear is assessed.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Fahrzeugsystemtechnik (FAST)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator DOI: 10.5445/KSP/1000049865
ISBN: 978-3-7315-0443-6
ISSN: 1869-6058
URN: urn:nbn:de:0072-498653
KITopen ID: 1000049865
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XIV, 141 S.
Serie Karlsruher Schriftenreihe Fahrzeugsystemtechnik / Institut für Fahrzeugsystemtechnik ; 44
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Fahrzeugsystemtechnik (FAST)
Prüfungsdaten 18.05.2015
Referent/Betreuer Prof. P. Gratzfeld
Schlagworte Rad-Schiene-Verschleiß, Simulation, Straßenbahn, FEM Wheel rail wear, Simulation, Tram, FEM
Bestellung Die Veröffentlichung ist bei KIT Scientific Publishing erschienen.
Weitere Informationen sowie gegebenenfalls Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page