KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/IR/1000050297

Entwicklung eines fern-rot fluoreszierenden Proteins für die Anwendung in der hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie

Hense, Anika

Abstract:
Fluoreszierende Proteine werden als Fusionspartner für die Markierung von zellulären Strukturen eingesetzt, um diese unter dem Fluoreszenzmikroskop sichtbar zu machen. Dabei eignen sich vor allem fern-rote FPs für Experimente in lebenden Zellen, da das rote Anregungslicht weniger phototoxisch für die Zellen ist. In dieser Arbeit wurde mit Hilfe des rationalen Proteindesigns aus dem rot fluoreszierenden Protein mRuby die fern-rote Variante mGarnet entwickelt.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Physik (APH)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2015
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-502974
KITopen ID: 1000050297
Verlag Karlsruhe
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Angewandte Physik (APH)
Prüfungsdaten 23.10.2015
Referent/Betreuer Prof. G. U. Nienhaus
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page