KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Autodesigner und Autonutzer im Konflikt: Der Fall des Spoiler

Kurt, Möser

Abstract:
Der Beitrag untersucht einige Aspekte der Geschichte des Autodesigns. Die These lautet: Die Beurteilung des Autodesigns durch die Laien-Nutzer - und, darüber hinausgehend, die individuellen Veränderungen an den Fahrzeugen - sind Demonstration breiter ästhetischer Kompetenz und damit Teil der populären Kultur. Hierfür ist der Spoiler ein signifikantes Objekt: In dem Moment, im dem Spoiler serienmäßig als Zubehör für Familienautos angeboten wurden, war die Kapitulation der Profidesigner vor der "street-fashion" vollzogen. In der Autokultur zeigt sich insgesamt die ganze Auffächerung der Produktwelten, parallel zur Auffächerung der populären Kulturen, und zwar nicht als einseitiger, industrieinitiierter Prozeß, sondern als gesamtgesellschaftliches Projekt.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Geschichte (GESCHICHTE)
Publikationstyp Buchaufsatz
Jahr 1999
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 3-593-36366-6
KITopen ID: 1000050373
Erschienen in Automobil und Automobilismus. Hrsg.: G. Schmidt
Verlag Campus-Verl., Frankfurt/Main
Seiten 219-236
Serie Technik und Gesellschaft ; 10
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page