KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Technik und Gender : Technikzukünfte als geschlechtlich codierte Ordnungen in Literatur und Film

Adam, Marie-Hélène [Hrsg.]; Schneider-Özbek, Katrin [Hrsg.]; Rothenhäusler, Andie [Mitarb.]

Abstract:
Fiktionale Darstellungen von Technik scheinen von Geschlechterstereotypen bevölkert, die Klischees bedienen und auf der Opposition traditioneller, geschlechtlich assoziierter Merkmale basieren. So verkörpert Männlichkeit das technische Prinzip, während das Weibliche der Sphäre der Natur zugeordnet ist. Doch wie stereotyp sind technische Zukunftsvisionen? Der Band nimmt die geschlechtliche Kodiertheit literarischer und filmischer Technikzukünfte in den Fokus.

Abstract (englisch):
Fictionally depicted technology appears to be dominated by gender stereotypes that reproduce common clichés and are based on the opposition of traditional, gender-associated characteristics. Thus, masculinity represents the technological principle whereas femininity is associated with the sphere of nature. But how stereotypical are visions of a future worlds involving innovative technology? The volume focuses on the gender-codification of technological futures in literature and film.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien (GER)
Publikationstyp Buch
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator DOI: 10.5445/KSP/1000051991
ISBN: 978-3-7315-0487-0
ISSN: 1869-7194
URN: urn:nbn:de:0072-519912
KITopen ID: 1000051991
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang II, 249 S.
Serie Karlsruher Studien Technik und Kultur / Hrsg.: G. Banse, A. Böhn, A. Grunwald, K. Möser, M. Pfadenhauer ; 8
Schlagworte Literaturwissenschaft, Technik, Gender, Film, Kulturwissenschaft, literature, Technology, Gender, cultural studies
Bestellung Die Veröffentlichung ist bei KIT Scientific Publishing erschienen.
Weitere Informationen sowie gegebenenfalls Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page