KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Großeltern erzählen geographisch von ihrer Familie - Zur Bedeutung von Raumsemantiken für die Konstitution kommunikativ vermittelter Sinnwelten

Montanari, Giulia

Abstract:
Diese Arbeit widmet sich der Frage, wie Menschen über ihren Familienalltag reden, und sie sich dabei Begriffen und allgemein einer Sprache bedienen, die ein Wissen darüber offenbart, in welchem Zusammenhang Raum und die Gesellschaft stehen. Auf Grundlage narrativer Gespräche mit Großeltern, die mit Hilfe der dokumentarischen Methode ausgewertet wurden, werden unterschiedliche Arten des Sprechens über Familie rekonstruiert und deren Zusammenhang zu Raumsemantiken nachgegangen.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000055133
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Geographie und Geoökologie (IFGG)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator urn:nbn:de:swb:90-551334
KITopen-ID: 1000055133
Verlag KIT, Karlsruhe
Umfang IV, 242 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften (BGU)
Institut Institut für Geographie und Geoökologie (IFGG)
Prüfungsdaten 21.12.2015
Referent/Betreuer Prof. C. Kramer
Schlagworte Humangeographie, dokumentarische Methode, Wissenssoziologie, Zeitgeographie, geographische Sprachpragmatik
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page