KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Einfluss geomagnetischer Aktivität auf polares Ozon in der mittleren Atmosphäre

Fytterer, Tilo

Abstract:
Durch Störungen im Erdmagnetfeld (geomagnetische Aktivität) können geladene Teilchen in die Erdatmosphäre eindringen. Diese sogenannten präzipitierenden Teilchen führen in 70-130 km zur Bildung von reaktiven Stickstoff- (NOx=N+NO+NO2) und Wasserstoffverbindungen (HOx=H+OH+HO2), welche einen katalytischen Abbau von Ozon (O3) verursachen können. In dieser Arbeit wurde sowohl der indirekte Teilcheneinfluss durch NOx als auch der direkte Teilcheneinfluss durch HOx auf O3 untersucht.


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000056160
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurenstoffe und Fernerkundung (IMK-ASF)
KIT-Zentrum Klima und Umwelt (ZKU)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator urn:nbn:de:swb:90-561601
KITopen-ID: 1000056160
HGF-Programm 12.04.05 (POF III, LK 01) Trends,Variaility,Large-Scale Processes
Verlag Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Umfang XII, 148 S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurenstoffe und Fernerkundung (IMK-ASF)
Prüfungsdaten 10.06.2016
Referent/Betreuer Prof. J. Orphal
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page