KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Einfluss geomagnetischer Aktivität auf polares Ozon in der mittleren Atmosphäre

Fytterer, Tilo

Abstract:
Durch Störungen im Erdmagnetfeld (geomagnetische Aktivität) können geladene Teilchen in die Erdatmosphäre eindringen. Diese sogenannten präzipitierenden Teilchen führen in 70-130 km zur Bildung von reaktiven Stickstoff- (NOx=N+NO+NO2) und Wasserstoffverbindungen (HOx=H+OH+HO2), welche einen katalytischen Abbau von Ozon (O3) verursachen können. In dieser Arbeit wurde sowohl der indirekte Teilcheneinfluss durch NOx als auch der direkte Teilcheneinfluss durch HOx auf O3 untersucht.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurenstoffe und Fernerkundung (IMK-ASF)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator DOI(KIT): 10.5445/IR/1000056160
URN: urn:nbn:de:swb:90-561601
KITopen ID: 1000056160
HGF-Programm 12.04.05; LK 01
Verlag Karlsruhe
Umfang XII, 148 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurenstoffe und Fernerkundung (IMK-ASF)
Prüfungsdaten 10.06.2016
Referent/Betreuer Prof. J. Orphal
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page