KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Geklebte CFK-Lamellen verstärken Stahlbauteile

Pasternak, Hartmut; Bartholomé, Susanne; Feldmann, Markus; Ummenhofer, Thomas; Ruff, Daniel C.; Geßler, Achim

Abstract:
Ob die Verstärkung von Stahlkonstruktionen durch aufgeklebte CFK-Lamellen eine interessante Alternative zu bisherigen Verstärkungsmaßnahmen darstellen kann, war Gegenstand von systematischen Untersuchungen im Rahmen eines Forschungsprojektes. Untersucht wurden auf dem Markt verfügbare Lamellensysteme, deren Verwendung für Verstärkungsmaßnahmen im Stahlbetonbau in allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen geregelt ist. Geklebte unidirektionale CFK-Lamellen zeichnen sich im Vergleich zu angeschraubten oder angeschweißten Stahllaschen durch ein geringeres Gewicht, eine verringerte Kerbwirkung und eine gute Korrosions- und Feuchtebeständigkeit aus. In Tabelle 1 sind alle verwendeten Kombinationen (Lamelle und Klebstoff) der untersuchten Systeme aufgeführt.


Zugehörige Institution(en) am KIT Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine (VAKA)
Publikationstyp Zeitschriftenaufsatz
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 1619-1919, 2192-8681
KITopen ID: 1000062175
Erschienen in Adhäsion: kleben & dichten
Band 60
Heft 9
Seiten 42-49
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page