KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Plug&Play-Fördertechnik in der Industrie 4.0

Seibold, Zäzilia; Furmans, Kai

Abstract:
Für die Umsetzung der Vision „Industrie 4.0“, in der Mensch und Maschine unter- und miteinander vernetzt sind, werden u. a. cyber-physische Systeme benötigt. Im Bereich der Intralogistik wurden in den letzten Jahren bereits mehrere Materialflusssysteme entwickelt, die diesen Ansprüchen zumindest teilweise entsprechen, indem sie modular aufgebaut und dezentral gesteuert sind. In diesem Artikel werden zuerst gewünschte Eigenschaften von Fördertechniksystemen identifiziert, aus denen Gestaltungsregeln abgeleitet werden. Daraufhin werden Beispielsysteme vorgestellt, die diese Gestaltungsregeln befolgen, und es wird untersucht, inwieweit die gewünschten Eigenschaften erfüllt sind. Im Fazit wird auf die zukünftigen Herausforderungen eingegangen.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL)
Publikationstyp Buchaufsatz
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator DOI: 10.1007/978-3-662-53251-5_2
ISBN: 978-3-662-53250-8
KITopen ID: 1000063883
Erschienen in Handbuch Industrie 4.0 Bd.3: Logistik. Ed.: B. Vogel-Heuser
Verlag Springer, Berlin
Seiten 3–20
Schlagworte Plug&Play-Fördertechnik Modulare Fördertechnik Dezentrale Steuerung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page