KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Ein Ansatz zur Fahrermodellierung bei Lastuntersuchungen von Fahrzeugkomponenten

Albers, A.; Heinrich, D.; Brezger, F.

Abstract:
Fahrermodelle spielen bei der Auslegung und Erprobung von Fahrzeugkomponenten eine steigende Rolle. Zielstellung ist dabei eine realitätsnahe Abbildung der Wechselwirkungen zwischen Fahrer und Fahrzeug und den sich daraus ergebenden Bauteilbelastungen. Im Beitrag wird ein Überblick über verfügbare Modelle gegeben und eine Grundstruktur für die Fahrermodellierung im Rahmen von Lastuntersuchungen abgeleitet. Zentrales Element ist dabei die Aufteilung des Fahrerverhaltens in Fahrerwunsch und Handlungsausführung, wo-raus sich eine Reduzierung des komplexen menschlichen Verhaltens und der Verkehrsumgebung auf eine den Anforderungen genügende Modellstruktur ergibt. In vielen Fällen wird für eine hinreichend genaue Modellierung auf gemessene Fahrtdaten zurückgegriffen, aus denen eine Schätzung des Fahrerwunschs und Parameter für die Hand-lungsstruktur abgeleitet werden. Exemplarisch werden Ergebnisse aus einer laufenden Studie diskutiert, in der die normale Fahrzeugnutzung von Fahrern über mehrere Wochen hinweg messtechnisch erfasst wird.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Produktentwicklung (IPEK)
Publikationstyp Proceedingsbeitrag
Jahr 2013
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-18-303522-9
ISSN: 1439-958X
KITopen-ID: 1000067179
Erschienen in Fahrermodellierung in Wissenschaft und Wirtschaft : 4. Berliner Fachtagung Fahrermodellierung, 13./14. Juni 2013. Hrsg.: Th. Jürgensohn
Verlag VDI Verl., Düsseldorf
Seiten 45-56
Serie Fortschritt-Berichte VDI. Reihe 22, Mensch-Maschine-Systeme ; 35
Schlagworte Datenlogger; Fahrerwunsch; GPS-Logs; Klassierung; Lastuntersuchungen optkeywords="Modellierungsan-s{\"a}tze", optkeywords="Studie",
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page