KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Detector optimization based on studies of charge migration in the high purity germanium crystals of the EDELWEISS dark matter experiment

Foerster, Nadine

Abstract:
Kosmologische Beobachtungen auf allen Größenskalen des Universums haben gezeigt, dass
86 % der gesamten Masse im Universum aus nicht-leuchtender, gravitativ wechselwirk-
ender Dunkler Materie besteht, wohingegen die bekannte baryonische Materie nur 14 %
ausmacht. Obwohl schwach wechselwirkende massive Teilchen (Weakly Interacting Massive
Particles, WIMPs) bisher noch nicht nachgewiesen wurden, stellen sie attraktive Anwärter
auf ein Dunkle Materie Teilchen dar, weil sie zum einen auf natürliche Weise die heute
beobachtete Dichte von Dunkler Materie erklären u ... mehr

Abstract (englisch):
Cosmological observations on all scales of the universe have shown that 86 % of the matter
in the universe consists of non-luminous, gravitating, dark matter, whereas the known
baryonic matter only accounts for 14 %. Although Weakly Interacting Massive Particles
(WIMPs) have not been detected so far, they are very attractive dark matter particle
candidates as they naturally explain the observed dark matter density and satisfy the basic
properties of dark matter, i.e. they are collisionless, stable, low self-interacting, neutral
and weakly interacting with normal ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Experimentelle Kernphysik (IEKP)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2017
Sprache Englisch
Identifikator DOI(KIT): 10.5445/IR/1000068031
URN: urn:nbn:de:swb:90-680313
KITopen ID: 1000068031
HGF-Programm 51.03.05; LK 01
Verlag Karlsruhe
Umfang XII, 145 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Experimentelle Kernphysik (IEKP)
Prüfungsdatum 03.02.2017
Referent/Betreuer Prof. J. Blümer
Schlagworte Dark Matter, Semiconductor Detector, Low Temperature, Germanium
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page