KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Oberflächenwellen - Nutzen und Tücken für die seismische Erkundung

Forbriger, Thomas

Abstract:
Die Verwendung von Oberflächenwellen kann immer dann für die flachseismische Erkundung von besonderem Nutzen sein, wenn direkt die Scherelastizität oder auch die Poisson-Zahl der untersuchten Struktur von Interesse ist. Dies ist unter anderem bei der seismischen Mikrozonierung, bei Baugrunduntersuchungen oder der Detektion von Wassersättigung im Lockersediment der Fall. Außerdem kann mit Oberflächenwellen (im Gegensatz zur Refraktionsseismik) die Struktur unter harten Deckschichten analysiert werden. Das ist bei der Untersuchung asphaltierter Flächen und auch zur Untersuchung der Asphaltschichten selber hilfreich. Hochfrequente Oberflächenwellen sind aufgrund ihrer Natur extrem empfindlich für sehr flache Strukturen. Sie eignen sich daher auch für Untersuchung von Oberflächen in der Materialprüfung.

In diesem Beitrag will ich die Möglichkeiten skizzieren, die Oberflächenwellen für die flachseismische Erkundung bieten. Ich werde mich dabei auf Rayleigh-Wellen konzentrieren, die besonders einfach erzeugt und aufgezeichnet werden können. Neben dem Nutzen, den Oberflächenwellen bieten, werde ich speziell auch auf Tücken eingehen, di ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Geophysikalisches Institut (GPI)
Publikationstyp Proceedingsbeitrag
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 0947-1944
URN: urn:nbn:de:swb:90-687063
KITopen ID: 1000068706
Erschienen in 77. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft - DGG-Kolloquium: Neue Entwicklungen in der Angewandten Seismik - Potsdam, 27.–30. März 2017
Verlag Dt. Geophysikalische Ges., Potsdam
Seiten 3-19
Serie Mitteilungen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (Sonderband) ; 1
Schlagworte Rayleigh-Wellen, flachseismische Erkundung, Oberflächenwellen, Dispersion
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page