KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Färberreben (Teinturiers) sowie rote Farbmutanten weißer Qualitätsrebsorten entstanden durch VvmybA-bedingte Mutationen am Beerenfarblokus

Röckel, Franco

Abstract (englisch):
In this work, the color mutations of seven red clones of famous grapevine varieties
from the German-speaking area were identified by analyzing the transcription factor
genes located at the berry color locus (Chr 2, ~14,2 Mb) VvmybA1, VvmybA2 and
VvmybA3. Furthermore, the molecular origin of the teinturier grapes could be identified and the
effects of the mutation on the phenotype were evaluated.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000071048
Zugehörige Institution(en) am KIT Botanisches Institut und Botanischer Garten (BOTANIK)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-95547-051-7
urn:nbn:de:swb:90-710480
KITopen-ID: 1000071048
Verlag Julius-Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Quedlinburg
Umfang X, 84, XL S.
Serie Dissertationen aus dem Julius Kühn-Institut
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Botanisches Institut und Botanischer Garten (BOTANIK)
Prüfungsdaten 28.04.2017
Prüfungsdatum 28.04.2017
Referent/Betreuer apl. Prof. E. Zyprian
Externe Relationen Siehe auch
Schlagworte Weinrebe, Vitis, Beerenfarbe, Beerenfarbmutanten, Roter Riesling, Färberreben
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page