KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Die Frühe Phase der PGE - Produktgenerationsentwicklung

Albers, A.; Rapp, S.; Birk, C.; Bursac, N.

Abstract:
Eine bewertete Produktspezifikation, die ausreichend viele Differenzierungsmerkmale für einen Produkterfolg vorsieht und dennoch ein gewisses Entwicklungsrisiko nicht überschreitet, ist das Ziel der Frühen Phase der Produktgenerationsentwicklung. Hierbei getroffene Entscheidungen haben einen großen Einfluss auf nachgelagerte Prozess- und Produkteigenschaften, deren Tragweiten zum Zeitpunkt der Entscheidungsfindung kaum abzusehen sind und folglich eine hohe Unsicherheit verursachen. Betrachtet man die Frühe Phase nicht im Verständnis einer klassischen Neukonstruktion, sondern im Sinne der PGE (Produktgenerationsentwicklung), kann der reale Sachverhalt klarer beschrieben und strukturiert werden. Entsprechend wird in diesem Beitrag eine Definition der Frühen Phase im Kontext der PGE eingeführt. Es wird gezeigt, wie die Struktur der Frühen Phase gesteigert und die Unsicherheit auf Basis des PGE-Ansatzes mit Referenzprodukten als zentralen Elementen reduziert werden kann. Durch die präzisierte Beschreibung und gezieltere Gestaltung der Frühen Phase verbessern sich sowohl die Grundlage für zu treffende Entscheidungen als auch die Abschätz ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Produktentwicklung (IPEK)
Publikationstyp Proceedingsbeitrag
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 2364-4885
KITopen ID: 1000071878
Erschienen in 4. Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung 2017 (SSP) : Produktentwicklung im disruptiven Umfeld, Stuttgart, Deutschland, 28-29 Juni 2017
Verlag Fraunhofer, Stuttgart
Serie Beiträge zum Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung
Schlagworte Entwicklungsplanung, Entwicklungsrisiko, Neuentwicklung, radikale Innovation
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page