KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Entwicklung hochgefüllter Filamente für die additive Fertigung von keramischen und metallischen Bauteilen

Nötzel, Dorit; Hanemann, Thomas

Abstract:
Seit der Entwicklung der ersten Rapid Prototyping Methode in 1984 hat die additive Fertigung von technischen Kunststoffbauteilen
durch verschiedene Verfahren, heutzutage verallgemeinernd meist 3D-Druck genannt, in den vergangenen
Jahren breiten Einzug in die Produktentwicklung und bereits teilweise in die Bauteilfertigung gehalten. Dies wird durch
den in den letzten Jahren deutlichen Preisverfall für Neugeräte beschleunigt. Durch die sehr schnelle technische Weiterentwicklung
der 3D-Drucker, speziell der, welche nach dem FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) arbeiten, sind
unter Verwendung von thermoplastbasierten Filamenten mittlerweile strukturelle Details unter 100 μm möglich. Darüber
hinaus sind mittlerweile auch niedrig gefüllte Kompositsysteme kommerziell verfügbar. In dieser Arbeit wird eine neue
Prozesskette vorgestellt, welche die Realisierung gesinterter keramischer bzw. metallischer Bauteile mittels FDM ermöglicht.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffkunde (IAM-WK)
Publikationstyp Proceedingsbeitrag
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-8007-4491-6
KITopen ID: 1000076477
HGF-Programm 43.22.03; LK 01
Erschienen in MikroSystemTechnik Kongress 2017. MEMS, Mikroelektronik, Systeme, München, 23.-25.10.2017. Hrsg.: C. Kutter
Verlag VDE Verlag, Berlin
Seiten 367-370
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page