KIT | KIT-Bibliothek | Impressum
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/IR/1000076742

Untersuchung des Konzepts einer flexiblen Labyrinthdichtung für den Einsatz als Deckbanddichtung unter den Aspekten Leckage und Anstreiftoleranz

Herrmann, Nico

Abstract:
Durch die bevorzugte Einspeisung von elektrischer Energie, die aus regenerativen Quellen gewonnen
wird, ergeben sich neue Herausforderungen in Bezug auf Stabilität und Regelung der
Stromnetze. Um die Netzstabilität gewährleisten zu können, müssen herkömmliche Kraftwerke
in die Lage versetzt werden, ihre Leistungsabgabe schnell und effizient zu regeln. Höhere Zyklenzahlen
bei An- und Abfahrvorgängen sowie dynamischere Lastgradienten sind die Folge
und müssen bei der Auslegung von Dampf- oder Gasturbinen berücksichtigt werden.
Vor diesem Hintergrund kommt den Dichtungen zwischen Gehäuse und rotierenden Teilen eine
besondere Bedeutung zu, da an diesen Bauteilen die Relativverschiebungen zwischen Rotor und
Stator toleriert werden müssen. In den letzten Jahren haben daher flexible Dichtungen mit einer
möglichst hohen Toleranz gegen radiale und axiale Versätze ein gesteigertes Interesse erfahren.
In Kap. 2 wurden bestehende Lösungen und Lösungsansätze für diese Aufgabenstellung vorgestellt.
Allen gemein ist eine gesteigerte radiale Flexibilität, die eine verbesserte Toleranz
gegenüber Relativverschiebungen zwischen Rotor und S ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Thermische Strömungsmaschinen (ITS)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2017
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-767421
KITopen ID: 1000076742
Verlag Karlsruhe
Umfang IX, 150 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Thermische Strömungsmaschinen (ITS)
Prüfungsdatum 03.04.2017
Referent/Betreuer Prof. H.-J. Bauer
Projektinformation BMWi, 0327717G
Schlagworte adaptive Dichtung, Labyrinthdichtung, Verschleiß, Reibverschleiß, Simulation Verschleiß, Turbomaschinen, Dampfturbinen, Deckbanddichtung, flexible Dichtung, anstreiftolerante Dichtung,
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page