KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000080378
Veröffentlicht am 25.05.2018
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Entwicklung eines druckgetriebenen dynamischen Kolonnenmodells zur Erhöhung der Flexibilität von kryogenen Luftzerlegungsanlagen

Wunderlich, Bernd

Abstract:
Durch die steigende Volatilität der Energiemärkte werden großindustrielle Verbraucher aufgefordert, ihr Lastprofil dem Angebot anzupassen. Aufgrund der inhärenten Produktspeicherung ist die kryogene Luftzerlegung hierfür besonders geeignet. Die einhergehende, hochdynamische Fahrweise stellt neue Herausforderungen an das Betriebskonzept dieser Anlagen. Mithilfe des entwickelten, druckgetriebenen dynamischen Kolonnenmodells wird ein lastflexibler Betrieb mit An- und Abfahrvorgängen untersucht.

Abstract (englisch):
Driven by market signals, energy consumers are motivated to adapt their grid load. Due to their cryogenic storage capacity, air separation units can efficiently be used for load shifting. Such an operation leads to new challenges for plant operation and control. The developed pressure-driven dynamic column model is used to investigate load-flexible operation.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technische Thermodynamik und Kältetechnik (ITTK)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2018
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0760-4
URN: urn:nbn:de:0072-803789
KITopen ID: 1000080378
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang VIII, 175 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik (CIW)
Institut Institut für Technische Thermodynamik und Kältetechnik (ITTK)
Prüfungsdatum 18.12.2017
Referent/Betreuer Prof. S. Grohmann
Schlagworte Kryogene Luftzerlegung, Kolonnenmodell, druckgetriebe dynamische Simulation, Lastwechselgeschwindigkeit, Flexibilität, Cryogenic air separation, column model, pressure-driven flow dynamics, load-change rate, flexibility
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page