KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Diaspora – Netzwerke globaler Gemeinschaften (WIKA-Report ; 3)

Robertson-von Trotha, Caroline Y. [Hrsg.]

Abstract:
Menschen gemeinsamer Herkunft, die verstreut über verschiedene Staaten leben, sind Inbegriffe gelebter Transnationalität. Als Diasporagemeinschaften bilden sie globale Netzwerke. Interdisziplinäre Beiträge aus Wissenschaft und Kulturarbeit bündeln, fotografisch gestützt, die Inhalte zweier WIKA-Workshops anhand der Fragen: Wie können Diasporagemeinschaften als kulturelle Vermittler wirken? Welchen Schwierigkeiten sind sie ausgesetzt? Und wo liegen Potenziale/Risiken für die Außenkulturpolitik?

Abstract (englisch):
People sharing a common origin who live across various countries are the definition of living transnationality. As diaspora communities, they form a global network. Highlighted photographically, interdisciplinary scientific and cultural contributions are concentrating the contents of two WIKA workshops based on following questions: how could diaspora communities work as mediator? What are their challenges? What are potentials and risks for the foreign cultural policy?

Open Access Logo


Verlagsausgabe §
DOI: 10.5445/KSP/1000084128
Veröffentlicht am 05.08.2019
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Publikationstyp Buch
Publikationsjahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0813-7
urn:nbn:de:0072-841288
KITopen-ID: 1000084128
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang IV, 212 S.
Schlagwörter Diaspora, Globalisierung, Kulturarbeit, Migration, Flucht Diaspora, globalization, cross-cultural, migration
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page