KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000085420
Veröffentlicht am 27.11.2018
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Coverbild

Entwicklung neuer Materialien für die additive Fertigung und das Rapid Prototyping von Glas und Polymethylmethacrylat

Kotz, Frederik

Abstract:
Zur Herstellung von Quarzglas wurden Nanokomposite entwickelt, welche polymerisiert werden können. In einem Entbinderungs- und Sinterschritt entsteht ein transparentes Quarzglas. Die Nanokomposite können sowohl mittels Stereolithographie gefertigt aber auch mittels replikativer Verfahren strukturiert werden. Es wurden PMMA Präpolymere entwickelt, welche lithographisch in wenigen Sekunden strukturiert werden können. PFPEs wurden für die Stereolithographie etabliert.

Abstract (englisch):
Curable nanocomposites were developed to fabricate fused silica glass. During a thermal debinding and sintering step a transparent fused silica glass is received. These nanocomposites can be structured using stereolithography or replicative processes. PMMA prepolymers were developed which can be structured using lithography in a few seconds. PFPEs were established as a stereolithography material.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2018
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0835-9
ISSN: 1869-5183
URN: urn:nbn:de:0072-854204
KITopen-ID: 1000085420
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XVII, 219 S.
Serie Schriften des Instituts für Mikrostrukturtechnik am Karlsruher Institut für Technologie / Hrsg.: Institut für Mikrostrukturtechnik ; 39
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT)
Prüfungsdatum 04.06.2018
Referent/Betreuer PD B. Rapp
Schlagworte Additive Fertigung, Glas, Nanokomposite, Polymethylmethacrylat, Stereolithographie, additive manufacturing, glass, nanocomposite, polymethylmethacrylate, stereolithography
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page