KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/IR/1000087925
Veröffentlicht am 29.11.2018

Hybride Werkstoffsysteme: Systematische Betrachtung und Bewertung der physikalischen Wirkmechanismen

Hummelberger, David

Abstract:
Hybride Werkstoffsysteme entstehen durch die gezielte Kombination unterschiedlicher Werkstoffe. Dadurch lassen sich spezifische Eigenschaftsprofile erzielen, die durch monolithische Werkstoffe nicht erreichbar wären. Aufgrund der Vielzahl an Variationsmöglichkeiten bieten derartige Werkstofflösungen enormes Potenzial, um diverse an Bauteile gestellte Anforderungen zu erfüllen.
Für eine optimierte und effiziente Auslegung hybriderWerkstoffsysteme für Strukturbauteile ist ein tiefgehendes Grundlagenverständnis hinsichtlich des Zusammenwirkens der unterschiedlichen Kompo ... mehr

Abstract (englisch):
Hybrid material systems result from the specific association of different materials and their individual characteristics. As a result, specific property profiles can be achieved which would not be attainable with a monolithic material. Due to the large number of variation options, hybrid materials offer an outstanding potential to fulfill various requirements which are imposed on components.
For optimized and efficient design of hybrid material systems for structural components, a profound fundamental understanding regarding the interaction of the different materials ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Fahrzeugsystemtechnik (FAST)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2018
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-879257
KITopen-ID: 1000087925
Verlag Karlsruhe
Umfang XIV, 155 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Fahrzeugsystemtechnik (FAST)
Prüfungsdatum 19.10.2018
Referent/Betreuer Prof. F. Henning
Schlagworte Hybride Werkstoffsysteme, hybride Werkstoffe, Schichtverbunde, Sandwichverbunde, Wirkmechanismen, Zugbeanspruchung, experimentelle Charakterisierung, numerische Simulation, optische Dehnungsmessung, Dehnpfad, Dehnungsfeld, Wärmebildmessung, Finite Elemente Methode, Querkontraktionsbehinderung, Lokalisierungsbehinderung, hybrid material systems, laminated metal composites, fiber-metal laminates, mechanisms, tensile loading, experimental characterization, numerical simulation, digital image correlation, strain path, strain field, thermography, temperature field, finite element method, localization hindrance, lateral contraction hindrance
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page