KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/IR/1000089411
Veröffentlicht am 14.01.2019

Bauelementarchitekturen für semitransparente organische Solarzellen

Czolk, Jens Christian

Abstract:
Die organische Photovoltaik ist eine aufstrebende Alternative zur derzeit dominanten Silizium-Solarzellentechnologie. Einerseits sind die Wirkungsgrade durch die spektral begrenzte Absorption der organischen Halbleiter eingeschränkt, andererseits ermöglichen sie die Herstellung semitransparenter Solarzellen in fast beliebigen Farben und Transmissionsgraden.

Für den Einsatz in Gebäudefassaden und speziell bei der Integration in Fenster ist ein grauer Farbeindruck der Solarzelle mit bestmöglichen Farbwiedergabeeigenschaften des transmittierten Lichts von großer Bedeutung. Deshalb wurden verschiedene produktionsnahe Konzepte entwickelt, um das Transmissionsspektrum von organischen Solarzellen, und damit ihre Farbe, anzupassen. Dies umfasst das Ausnutzen von Dünnschichtinterferenzen in den semitransparenten Elektroden, das Aufbringen einer Farbfilter-Schicht, die Integration von Farbstoffen in die flüssigprozessierte Elektrode und die Abstimmung der organischen Halbleiter in der photoaktiven Schicht hin zu einer neutralen Farbgebung der Solarzelle.

Um eine kostengünstige Prozessierung der organischen Solarzellen zu gewährleisten, ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Lichttechnisches Institut (LTI)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-894117
KITopen-ID: 1000089411
Verlag Karlsruhe
Umfang XIII, 205 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)
Institut Lichttechnisches Institut (LTI)
Prüfungsdatum 25.10.2018
Referent/Betreuer Prof. U. Lemmer
Projektinformation POPUP (BMBF, 03EK3501H)
Schlagworte Organische Photovoltaik, Organische Solarzelle, Semitransparenz, mechanische Flexibilität, Farbanpassung, Elektrodensysteme, Flüssigprozessierung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page