KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Rolle-zu-Rolle-Herstellung von mikrofluidischen Analysesystemen basierend auf der oberflächenverstärkten Ramanspektroskopie

Habermehl, Anne

Abstract:
Die vorliegende Arbeit untersucht die Möglichkeiten der Rolle-zu-Rolle-Herstellung von mikrofluidischen Chips mit integrierten metallischen Nanostrukturen für die oberflächenverstärkte Ramanspektroskopie. Es werden zwei verschiedene metallische Nanostrukturen in Bezug auf ihre Verstärkung und Integrierbarkeit untersucht: R2R-heißgeprägte Polystyrik-Nanostrukturen, die mit Gold bedampft werden, und Goldnanopartikelschichten, die durch den Aerosoljet-Prozess gedruckt werden können. Mit beiden Ansätzen ließen sich funktionsfähige mikrofluidische Analysesysteme basierend auf SERS herstellen.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000094396
Veröffentlicht am 10.05.2019
Coverbild
Zugehörige Institution(en) am KIT Lichttechnisches Institut (LTI)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000094396
Verlag Karlsruhe
Umfang 129 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)
Institut Lichttechnisches Institut (LTI)
Prüfungsdatum 18.03.2019
Referent/Betreuer Prof.U. Lemmer
Schlagworte Oberflächenverstärkte Ramanspektroskopie, Rolle-zu-Rolle-Herstellung, Aerosoljet, Heißprägen, Mikrofluidik, Lab-on-chip
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page