KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Strategische Verschlechterungen in dynamischen Konflikten: Eine empirische Untersuchung im Rahmen der Konfliktanalyse

Chinczewski, Jonas

Abstract:
Die Arbeit befasst sich mit dem Spieltheorie-basierten Modell der Konfliktanalyse nach Fraser und Hipel (1979, 1984). In diesem Kontext untersucht sie das empirische Auftreten strategisch-motivierter Verschlechterungshandlungen in dynamischen Konflikten. Das zentrale konfliktanalyti-sche Lösungskonzept SEQ schließt unmittelbare Verschlechterungshandlungen für die modellierten Parteien aus. Die Arbeit greift die theoretische Diskussion um das Auftreten von strategisch-motivierten Verschlechterungen aus empirischer Perspektive auf und identifiziert Strukturmerkale von Situationen unter denen strategische Verschlechterungen vermehrt beobachtet werden können.
Im Zentrum der Untersuchung stehen drei Struktureigenschaften, für die eine Wahl von Ver-schlechterungshandlungen erwartet wird: (1) Der Status quo einer Situation wird von der handeln-den Partei weniger präferiert als der von ihr im schlechtesten Fall erwartete Konfliktausgang (auch Minimalpunkt), (2) es existiert ein Gleichgewicht, das gegenüber dem Status quo Pareto-superior ist, und (3) die aktive Partei kann ein gegenüber dem Status quo präferiertes Gleichgewicht induzieren, indem sie die Gegenpartei durch eine Verschlechterung zu einer Reaktion zwingt. ... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000095925
Veröffentlicht am 26.06.2019
Coverbild
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Unternehmungsführung (IBU)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000095925
Verlag Karlsruhe
Umfang VIII, 208 S. + Anhang
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Institut Institut für Unternehmungsführung (IBU)
Prüfungsdatum 07.06.2019
Referent/Betreuer Prof. H. Lindstädt
Schlagworte Spieltheorie, Konfliktanalyse, Conflict Analysis, Graph Model for Conflict Resolution
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page