KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Produktion von Plattformchemikalien auf Zucker- und CO$_{2}$-Basis mit dem Knallgasbakterium Cupriavidus necator H16

Windhorst, Carina

Abstract:
Die Vorkommen der fossilen Energiereserven neigen sich dem Ende zu. Daher ist es notwendig, dass die Menschheit lernt alternative Energie- und Kohlenstoffquellen zu nutzen.
Insbesondere die chemische Industrie muss unabhängig von fossilen Rohstoffen werden, in dem Plattformchemikalien verwendet werden. Diese Plattformchemikalien sollen aus Biomasse hergestellt werden und dienen als Vorläufer für viele weitere Endprodukte der chemischen Industrie. Unter anderem wurden Acetoin und 2,3-Butandiol als Plattformchemikalien identifiziert. Nicht nur das weite Anwendungsspektrum sondern auch der prognostizierte steigende Umsatz lenken das Interesse auf diese beiden Chemikalien.
Für die Produktion von Acetoin und 2,3-Butandiol wurde das Knallgasbakterium Cupriavidus necator für diese Arbeit ausgewählt, da es sowohl als Modelorganismus für chemolithoautotrophes Wachstum gilt, als auch in der Industrie bereits als Produzent für Bioplastik (Polyhydroxybutyrat, PHB) eingesetzt wird. Nach der Deletion des acoABC-Operons, welches für den Acetoin-Metabolismus notwendig ist, wurden die Gene alsSD (Acetolactat-Synthase und Acetolactat-Decarboxylase) vom Plasmid aus exprimiert. ... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000098924
Veröffentlicht am 21.10.2019
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Biowissenschaften (IAB)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000098924
Verlag Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Umfang XIII, 107, xii S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Angewandte Biowissenschaften (IAB)
Prüfungsdatum 25.07.2019
Referent/Betreuer Prof. J. Gescher
Schlagwörter Cupriavidus necator, Ralstonia eutropha, Plattformchemikalien, Acetoin, 2,3-Butandiol, Elektrolyse
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page