KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Angewandte interdisziplinäre Forschung in der Technikfolgenabschätzung : [Zusammenfassung der Habilitationsschrift]

Decker, Michael

Abstract:
Technikfolgenabschätzung (TA) wird häufig als problemorientierte Forschung beschrieben. Sie erarbeitet Beiträge zur Lösung von gesellschaftlichen und politischen Problemen, die in der Lebenswelt auftreten und sich außerhalb des wissenschaftlichen Kontexts abspielen2. Und auch die Lösungsvorschläge müssen ihre praktische Relevanz außerhalb derWissenschaften beweisen. Interdisziplinäre Forschung wird somit als Mittel zum Zweck in der TA angesehen: Lebensweltliche Probleme lassen sich typischerweise nicht nach wissenschaftlichen oder universitären Disziplinen ordnen und somit müssen zur Erarbeitung von umfassenden Lösungsvorschlägen Beiträge aus verschiedenen Disziplinen integriert werden. In verschiedenen Forschungskonzepten (vgl. 1.1) wird darauf verwiesen, dass eine rein wissenschaftliche, also interdisziplinäre, Herangehensweise zu kurz greift. Dadurch, dass die Bearbeitung von außerwissenschaftlichen Problemstellungen und die Erarbeitung von Lösungsoptionen, die wiederum im außerwissenschaftlichen Bereich ihre Tauglichkeit beweisen müssen, konstitutiv für TA sind, könne die Forschung nicht rein innerwissenschaftlich sein. Letzteres stelle zwar interdisziplinäre, aber doch „normale“ (oder „Mode 1“) Wissenschaft dar. ... mehr



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsjahr 2007
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 1435-487X
KITopen-ID: 1000101551
HGF-Programm 11.15.01 (POF I, LK 01) Strategien u.Realis.nachh.Entwicklung
Verlag Bad Neuenahr-Ahrweiler
Umfang 86 S.
Serie Graue Reihe ; 41
Externe Relationen Abstract/Volltext
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page