KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Myonteleskop aus modularen Szintillationsdetektoren mit SiPM-Auslese für das physikalische Praktikum

Icecube Collaboration; Schmidt, Anja; Quast, Günter; Engel, Ralph; Wolf, Joachim; Haungs, Andreas; Huber, Thomas

Abstract:
Basierend auf dem KIT IceScint Prototyp des Szintillator-Upgrades des IceCube-IceTop Detektors werden neue Szintillationsdetektoren entwickelt, welche zukünftig im Fortgeschrittenenpraktikum im Rahmen des Physikstudiums eingesetzt werden. Diese werden an die Bedingungen und den Messbereich der Praktikumsziele angepasst. Das Detektorprinzip basiert auf Szintillationsdetektoren, durch welche wellenlängenschiebende Fasern gezogen werden. Die Fasern leiten das Licht zu einem SiPM (Silizium-Photomultiplier), welcher dann mithilfe der für IceScint entwickelten Ausleseelektronik ausgelesen wird. Das verstärkte SiPM Signal wird anschließend mit einem PicoScope aufgenommen. Damit wird die neueste Detektortechnologie Studierenden zugänglich gemacht. Außerdem kann diese auch für die Experimente des Netzwerk Teilchenwelt eingesetzt werden.
Im Praktikum werden drei Detektoren als Hodoskop übereinander aufgebaut. Zusammen mit einem Absorber und einem Magneten können mit diesem Aufbau über Koinzidenzmessungen die Lebensdauer und der Lande-Faktors des Myons bestimmt werden.
In diesem Vortrag werden das Detektordesign, Ergebnisse der Charakterisierung der Detektoren und erste Messergebnisse gezeigt.



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Kernphysik (IKP)
Institut für Experimentelle Teilchenphysik (ETP)
Publikationstyp Vortrag
Jahr 2020
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000105631
HGF-Programm 51.03.04 (POF III, LK 01)
Veranstaltung 84. Jahrestagung DPG und DPG-Frühjahrstagung der Sektion Materie und Kosmos (SMuK 2020), Bonn, 29.03.2020 – 03.04.2020
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page