KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Fundstück aus schlimmer Zeit - Schützengrabenkunst - Beitrag bei Radio KIT am 23.01.2014

Hagemann, Britta; Möser, Kurt [Interviewter]

Abstract:
Der Erste Weltkrieg war ein äußerst grausamer Krieg. Aber es gab auch Kampfpausen, in denen die Männer nichts weiter zu tun hatten, als zu warten. Womit beschäftigten sich Soldaten, wenn sie sich langweilten? Sie begannen, sich handwerklich zu betätigen, stellten Feuerzeuge aus Patronenhülsen her oder auch handgeschnitzte Spazierstöcke, sogenannte Knotenstöcke. Zufällig stieß Radio KIT Redakteurin Britta Hagemann in einem Antiquariat auf einen solchen stummen Zeitzeugen.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 18.02.2014
Erstellungsdatum 23.01.2014
DOI 10.5445/DIVA/2014-179
Identifikator KITopen-ID: 1000112053
Lizenz KITopen-Lizenz
Serie KIT Wissen : Faszination Forschung
Folge 246
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page