KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die große Selbstzerstörung Europas - KIT Historiker Kurt Möser zu den Ursachen des 1. Weltkriegs - Campusreport am 05.08.2014

Fuchs, Stefan; Möser, Kurt [Interviewte*r]

Abstract:
20 Millionen Tote, 21 Millionen Verletzte: mit Recht gilt der Erste Weltkrieg als der Auftakt zur großen Selbstzerstörung Europas im 20. Jahrhundert. Im Sommer 1914 begann ein Krieg, dessen ei-gentliche Ursachen bis heute rätselhaft erscheinen. Wie durch ge-heimnisvolle Kräfte getrieben, steuerte Europa auf eine Katastrophe zu, die erst 40 Jahre später nach einem zweiten Weltkrieg enden sollte.


Zugehörige Institution(en) am KIT Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften – Institut für Geschichte (GESCHICHTE)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 04.08.2014
Erstellungsdatum 05.08.2014
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2014-652
Identifikator KITopen-ID: 1000112505
Lizenz KITopen-Lizenz
Serie Campus-Report
Folge 658
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page