KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die große Selbstzerstörung Europas - KIT Historiker Kurt Möser zu den Ursachen des 1. Weltkriegs - Campusreport am 05.08.2014

Fuchs, Stefan; Möser, Kurt [Interviewter]

Abstract:
20 Millionen Tote, 21 Millionen Verletzte: mit Recht gilt der Erste Weltkrieg als der Auftakt zur großen Selbstzerstörung Europas im 20. Jahrhundert. Im Sommer 1914 begann ein Krieg, dessen ei-gentliche Ursachen bis heute rätselhaft erscheinen. Wie durch ge-heimnisvolle Kräfte getrieben, steuerte Europa auf eine Katastrophe zu, die erst 40 Jahre später nach einem zweiten Weltkrieg enden sollte.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Geschichte (GESCHICHTE)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 04.08.2014
Erstellungsdatum 05.08.2014
DOI 10.5445/DIVA/2014-652
Identifikator KITopen-ID: 1000112505
Serie Campus-Report
Lizenz KITopen-Lizenz
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page