KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Lachen für den Weltfrieden - Weltlachtag in Karlsruhe - Beitrag bei Radio KIT am 14.05.2015

Hagemann, Britta

Abstract:
„Lasse dein Lächeln die Welt verändern, aber nicht die Welt dein Lächeln“. Das Motto stammt vom indischen Arzt Madan Kataria, der vor 20 Jahren gemeinsam mit seiner Frau die Bewegung „Lachen ohne Grund“ ins Leben gerufen hat. Was in einem indischen Park mit einer Handvoll Teilnehmer begann, hat inzwischen als „Lach-Yoga-Bewegung“ die Welt erobert. Mehr als 6000 Lachclubs gibt es heute rund um den Globus. Als sich 1998 Lachbegeisterte aus der ganzen Welt in Mumbay trafen, um gemeinsam für den Frieden zu lachen, war auch der Weltlachtag geboren. Seitdem ist jeweils am ersten Sonntag im Mai Lachen nicht nur individuelle Gefühlsäußerung sondern geradezu ein politischer Akt. Seit drei Jahren gehört auch Karlsruhe zu den Lachmetropolen. Die Lachyogis Monika Huppert, Helga Werling, Dominique Buchtala und Harald Reichle hatten am 3. Mai alle Karlsruherinnen und Karlsruher zum Lachen für den Weltfrieden in die Günther-Klotz Anlage geladen. Radio KIT Redakteurin Britta Hagemann war dabei.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 28.05.2015
Erstellungsdatum 14.05.2015
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2015-316
Identifikator KITopen-ID: 1000113021
Lizenz CC BY 3.0 DE
Serie KIT Campus : eine Stunde Neuigkeiten aus dem Karlsruher Institut für Technologie
Folge 395
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page