KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Rückzugsgefechte des Journalismus? Wissenschaftskommunikation in der Aufmerksamkeitsökonomie - Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen" am 23.04.2015

Ruß-Mohl, Stephan; Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien (GER) [Hrsg.]

Abstract:
Mitschnitt des siebten Vortrags in der Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen".

Zum Vortrag

Die Vorlesung befasst sich mit dem langfristigen Wandel des Wissenschaftsjournalismus und der Wissenschaftskommunikation – unter den Bedingungen der Aufmerksamkeitsökonomie, der Digitalisierung und der Medienkonvergenz. Der Vortrag gipfelt in einem skeptischen Ausblick: Befinden wir uns auf dem Weg in eine Desinformations-Ökonomie, in der das „Anything goes“ die wissenschaftliche und journalistische Wahrheitssuche verdrängt?

Zur Person

Dr. Stephan Russ-Mohl, geb.1950, ist Professor für Journalistik und Medienmanagement sowie Leiter des European Journalism Observatory an der Università della Svizzera italiana in Lugano. 2011/2012 war er Gutenberg Fellow am Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz der Universität Mainz.

Forschungsfelder: Ökonomik des Journalismus, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Journalismus, vergleichende Journalismus-Forschung (insbesondere: Deutschland, USA, Schweiz, Italien); Medien-Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit für Medienunternehmen

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 21.05.2015
Erstellungsdatum 23.04.2015
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2015-327
Identifikator KITopen-ID: 1000113032
Lizenz KITopen-Lizenz
Serie Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen", WS 2014/2015, Vorlesungen
Folge 7
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page