KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Organisationstheoretische Perspektiven auf die Wissenschaftskommunikation - Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen" am 21.05.2015

Rödder, Simone; Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien (GER) [Hrsg.]

Abstract:
In der Diagnose, die moderne Gesellschaft sei eine „Gesellschaft von Organisationen“ drückt sich die Bedeutung formaler Organisation für gesellschaftlich relevante Kommunikationsprozesse aus. Auch die Wissenschaftskommunikation ist organisiert: das Wissenschaftsressort füllt die Wissensseite der Tageszeitung, Universitäten geben Pressemitteilungen heraus und Forscher und Forscherinnen werden in Medientrainings auf die Anforderungen medienöffentlicher Kommunikation vorbereitet.
Im Vortrag wird zunächst die Grundlage der Wissenschaftsdarstellung durch Organisationen erläutert. Anschließend wird ein Überblick über Organisationen der Wissenschaftskommunikation gegeben und eine Systematisierung vorgeschlagen. Die These ist, dass die Relevanz von Organisationen am besten durch einen Vergleich dreier Organisationsformen der Wissenschaftsdarstellung herausgearbeitet werden kann, von denen die beiden ersten den Charakter eines Teilsystems einer Organisation haben, während der dritte eine eigene Organisation bildet: die Wissenschaftsredaktion einer Tageszeitung, die Pressestelle einer Forschungseinrichtung und der neue Organisationstyp des Science Media Centre. ... mehr

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 05.06.2015
Erstellungsdatum 21.05.2015
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2015-362
Identifikator KITopen-ID: 1000113059
Lizenz KITopen-Lizenz
Serie Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen", WS 2014/2015, Vorlesungen
Folge 9
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page