KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Wissenschaftliche Konflikte und Informiertes Vertrauen: Wie kann man als Bürger mit widersprüchlicher wissenschaftlicher Evidenz umgehen? - Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen" am 25.06.2015

Bromme, Rainer

Abstract:
Bei vielen Fragen der persönlichen Lebensführung merken wir schnell, dass wir auf wissenschaftlich begründetes Wissen angewiesen sind, wenn wir eine vernünftige Entschei-dung treffen wollen. Allerdings ist wissenschaftliches Wissen nicht immer eindeutig, es ist veränderlich und manchmal widersprüchlich. Dies merken Bürger besonders dann, wenn sie im Internet nach wissenschaftsbasierten Antworten auf ihre Fragen suchen. Als Nicht- Fachleute (Laien in fast allen Gebieten) müssen Bürger vielfältige Entscheidungen treffen und sind dabei auf wissenschaftliches Wissen angewiesen, das (zu erheblichen Teilen) die eigenen Verständnis- und Urteilsmöglichkeiten übersteigt. Wie können Nicht-Fachleute mit Widersprüchen zwischen Wissenschaftlern umgehen? Dazu wird ein empirisches Forschungsprogramm vorgestellt. Wir untersuchen die kognitiven Werkzeuge (Heuristiken, Überzeugungen), die Laien benutzen, um auch bei begrenztem Verständnis mit derartigen Widersprüchen umzugehen.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 09.09.2015
Erstellungsdatum 08.09.2015
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2015-640
Identifikator KITopen-ID: 1000113293
Lizenz KITopen-Lizenz
Serie Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen", WS 2014/2015, Vorlesungen
Folge 12
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page