KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Zwei-Grad-Ziel bereits verfehlt? - KIT Klimaexperte fordert rechtsverbindlichen Vertrag nach dem Vorbild des Kyoto-Protokolls - Beitrag bei Radio KIT am 03.12.2015

Warzecha, Jennifer; Schipper, Hans [Interviewter]

Abstract:
Der Leiter des Süddeutschen Klimabüros Dr. Janis Schipper ist überzeugt, dass das Ziel, die Erwärmung des Weltklimas auf zwei Grad zu begrenzen, mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits heute nicht mehr realistisch ist. Eine Reihe von Forschungsergebnissen zeige, dass man damit rechnen müsse, diese Grenze zu überschreiten mit allen Konsequenzen, die das für Extremwetterereignisse haben werde. Im Gespräch mit Radio KIT erklärt Dr. Schipper, dass allein ein rechtsverbindlicher Vertrag nach dem Modell des Kyoto-Protokolls als Erfolg der COP21 gewertet werden könne. Dann komme es darauf an, wie viele Länder ein solches Dokument schließlich ratifizieren würden.
Interview von Jennifer Warzecha

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Forschungsbereich Troposphäre (IMK-TRO)
KIT-Zentrum Klima und Umwelt (ZKU)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 07.12.2015
Erstellungsdatum 03.12.2015
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/DIVA/2015-925
Identifikator KITopen-ID: 1000113562
Lizenz CC BY 3.0 DE
Serie KIT Wissen : Faszination Forschung
Folge 412
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page