KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die Industrieländer müssen vorausgehen - Klimapolitik nach der COP21 - Beitrag bei Radio KIT am 17.12.2015

Blaser, Natalie; Fink, Andreas [Interviewter]

Abstract:
In einem Radio-KIT Gespräch nach dem Ende der Pariser COP21 zeigte sich KIT-Klimaforscher Prof. Andreas Fink nur teilweise zufrieden mit dem Ergebnis der Verhandlungen. Seine persönlichen Erwartungen seien nicht vollständig erfüllt. Vor allem die konkrete Festschreibung der CO2-Reduktion lasse zu wünschen übrig. Allerdings sei die Konferenz auch nicht die letzte Chance, die Katastrophe abzuwenden. Jetzt seien vor allem Industriestaaten gefragt, sie müssten in spätestens 15 Jahren dem Rest der Welt ganz praktisch vor Augen führen, dass eine Wirtschaft ganz ohne CO2-Emissionen möglich ist.
Interview von Natalie Blaser



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Forschungsbereich Troposphäre (IMK-TRO)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 22.12.2015
Erstellungsdatum 17.12.2015
DOI 10.5445/DIVA/2015-992
Identifikator KITopen-ID: 1000113624
Serie KIT Wissen : Faszination Forschung
Lizenz CC BY 3.0 DE
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page