KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die großen Geiseln der Menschheit - KIT-Geophysiker veröffentlicht Katastrophendatenbank von 1900 bis heute - Campusreport am 10.05.2016

Fuchs, Stefan; Daniell, James [Interviewter]

Abstract:
Im Süden Kanadas haben die Brände über das vergangene Wochenende mehr als 300.000 Hektar Wald vernichtet. Zu Zehntausenden mussten die Menschen evakuiert werden. Feuer ist sicher eine der ganz großen Geiseln der Menschheit. Aber sie wird bei weitem übertroffen durch das Wasser. In der jetzt veröffentlichten Katastrophendatenbank eines jungen Geophysikers am Karlsruher Institut für Technologie stehen Flutkatastrophen ganz oben, wenn es um angerichtete Schäden und die Opfer an Menschenleben geht. Man erinnere sich an den Tsunami, der 2004 im Indischen Ozean wütete und auf einen Schlag 100.000 Menschen das Leben kostete.



Zugehörige Institution(en) am KIT Geophysikalisches Institut (GPI)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 10.05.2016
Erstellungsdatum 10.05.2016
DOI 10.5445/DIVA/2016-323
Identifikator KITopen-ID: 1000113920
Serie Campus-Report
Lizenz CC BY 3.0 DE
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page